Der Verein Freundeskreis Mongolei wurde im Herbst 2008 in Luzern / Schweiz gegründet und hilft vor allem Kindern mit Beeinträchtigungen in der Mongolei.

In einem Kinder-Förderzentrum werden Kinder mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen betreut und gefördert. In einem Sonderkindgarten und Tagesstätte werden Kinder von 2 bis 15 Jahren betreut und in verschiedenen Therapien individuell gefördert.

Im Mongolei Werkstatt Projekt werden in Filz- und Nähprodukte hergestellt. In einer Werkstatt arbeiten Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigungen zusammen und in Heimarbeit können verschiedene Personen einen Teil ihres Lebensunterhaltes verdienen.

Seit 2012 unterstützen die Arbeit viele deutsche / schweizerische / österreichische Fachkräfte in einem Freiwilligen Einsatz bzw. Arbeitsverhältnis das Projekt. Ausserdem werden Fortbildungsseminare für betroffene Eltern und Fachpersonal organisiert.

Auch werden Alleinerziehende und ihre Kinder, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche regelmässig finanziell durch Patenschaften unterstützt.

Die mongolische NGO Enerliin Tuuchee ist der Partnerverein des Freundeskreis Mongolei und organisiert die Einrichtungen und die Arbeit in der Mongolei. Der Verein Freundeskreis Mongolei ist hauptsächlich für die Finanzierung, die Innovation und die Vermittlung von ausländischem Fachpersonal verantwortlich.

Die Vorsitzende und Gründerin des Schweizerisch/Deutschen Vereins Freundeskreis Mongolei, Sandra Neitzke, lebt und arbeitet mehrere Monate im Jahr in der Mongolei.