Seit Sommer 2015, mit dem Umzug ins neue Mietshaus, haben wir eine Nähzimmer, wo die Erzieherinnen und Mütter der Tagesstättenkinder Dekorationen und Kostüme für die Tagesstätte / betreuten Kinder nähen.

Ausserdem wird die Nähwerkstatt von einigen Müttern der Tagesstättenkinder genutzt. Sie nähen Glücksanhänger und neu auch Stoffbücher.

Für den Verkauf in der Schweiz und Deutschland werden Glücksanhänger genäht. Diese Auftragsarbeiten ermöglichen Frauen von zu Hause aus zu arbeiten und Geld zu verdienen.

 

Bestellung unter dem Online-Shop

www.mongolei-werkstatt.org

Nähwerkstatt 2014 - 2015

Der Verein, hat an den angrenzenden Räumen zur Filzwerkstatt einen Raum mit Nähmaschinen und Nähmaterial eingerichtet.

Die Nähwerkstatt ist nur zum Teil aktiv.

2014 würde für einige Monate Bolroo unseren Filzerinnen und Näherinnen angelernt. Sie entwarfen und stellten Stoffbücher für mongolische Kinder her.

 

Unterstützt wird das Projekt von dem Deutsch-Mongolischen Kulturverein in Bärstadt / Deutschland. Sie senden regelmässig mit der Deutsch-Mongolischen Eisenbahn Sachspenden, wie Nähutensilien, Nähmaschinen und Stoffe.


Näherin Buynaa - von 2011 bis 2013

Buynaa ist Mutter von 2 Kindern und wohnt in der Kleinstadt Gatshurt, ca. 15 km von Ulanbaatar entfernt. Im Mai 2011 schenkten wir ihr eine Nähmaschine, Nähmaterial und Stoff. Damit erhielt sie die Chance einen festen Arbeitsvertrag mit einer Schneiderei abzuschliessen, wobei sie seitdem von zu Hause aus Vorhänge für die Jurtenwände schneidert. Damit kann sie besonders in den Sommermonaten viel arbeiten und gut verdienen. Von 2011 bis 2013 konnte sie sich durch die Näharbeiten der Glücksanhänger Geld dazu verdienen.